Spanien: Nicht nur Strand und Meer

Nationalpark El Torcal

Spanien ist nicht nur Sonne, Strand und Meer, dieses Land hat noch weit mehr zu bieten. Ein Beispiel hierfür stellt der Nationalpark El Torcal dar.

Im Hinterland von Malaga, unweit der Stadt Antequera gelegen bietet diese wilde Gegend aus zerklüfteten Felsen und abenteuerlichen Karstformationen ein Felspanorama das seines Gleichen sucht.

Der Park bemisst 1171 Hektar und liegt zwischen 1100 und 1400 Höhenmetern. 1987 wurde er zum Nationalpark erklärt, 1989 dann zur Nationalgegend. 

An dem, dem Park zugehörigen, Parkplatz findet sich eine Informationsstelle und eine kleine Ausstellung, sowie der Start einer zirka 45 Minuten dauernden Wanderroute. Die weiteren Rundwanderwege sind meines Wissens nach leider mittlerweile gesperrt, doch bietet sich auch hier schon ein wunderbarer Weitblick auf die Berge von Malaga.

 El Torcal bietet wahrscheinlich die beeindruckenste Kalksteinformation in Europa. Sie ist über 1.000 Meter hoch und liegt in der Nähe des Dorfes Villanueva de la Concepción. Der Stein wurde über die Jahrtausende durch Wind und Wasser abgeschliffen und die Formation ähnelt geschichteten Platten mit wechselndem Durchmesser. An einem klaren Tag können Sie von hier die Mittelmeerküste und Afrika sehen.

 

 Text zum Teil (wikipedia)

Gibraltar

Italien

Istrien

Unterfranken liegt im fränkischen Teil von Bayern und ist sowohl ein Bezirk als auch ein Regierungsbezirk. Es liegt im Nordwesten Bayerns und grenzt im Süden und Westen an die Länder Baden-Württemberg und Hessen. Im Norden an den Freistaat Thüringen und im Osten an die bayerischen Regierungsbezirke Oberfranken und Mittelfranken. (Wikipedia)